Für jemanden, der die nachteiligen Auswirkungen einiger Technologien auf die Umwelt gesehen hat, stellt sich die Frage, wie Technologie die Umwelt schützt. Möglicherweise gibt es nur eine Antwort – & # 39; t! Die Realität ist jedoch, dass Wissenschaft und Technologie von Anfang an an vorderster Front bei der Gewährleistung der Umwelt geschützt wurden. Wissenschaft ist eine Waffe, mit der je nach Gewissen derer, die sie benutzen, Gut oder Böse getan werden kann. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Technologie verwendet wurde, um die Integrität der Umgebung wiederherzustellen.

Von der Umkehrung der Schäden durch Fluorchlorkohlenwasserstoffe (cfc) auf die Ozonschicht bis zur Minimierung der schädlichen Auswirkungen von Treibhausgasen, die die globale Erwärmung bewirken, hat die Wissenschaft eine Schlüsselrolle beim Schutz der Umwelt gespielt. Durch wissenschaftliche Maschinen, von denen entdeckt wurde, dass sie cfc & # 39; s in die Atmosphäre wurden vom Markt genommen und stattdessen wurden andere erfunden, ein Beispiel für die Kühlschränke alter und moderner Kühlschränke, die FCKW-frei sind. Durch wissenschaftliche Forschung wurde entdeckt, dass das Vorhandensein von Bäumen und Vegetation die Menge an Treibhausgasen wie Kohlendioxid stark verringert, indem sie absorbiert werden, um sie in ihren natürlichen Prozessen wie der Photosynthese zu verwenden, was zu mehr Umweltbewusstsein geführt hat

Fortschritte im wissenschaftlichen Prozess der Abfallentsorgung haben zur Entdeckung und Einführung neuer und besserer Methoden zur Abfall- und Abwasserentsorgung geführt. Das Recycling ist heute zu einer wichtigen Aktivität auf der ganzen Welt geworden, die durch die Intervention der Wissenschaft erfolgt ist. Dies hat zur Ressourcenschonung geführt, beispielsweise zur Reinigung der Kanalisation in sauberes und sicheres Trinkwasser und zum Recycling von Polyethylen zu verwendbaren Kunststoffen.

Die Verwendung einfacher Geräte wie Mülleimer zur Entsorgung von Müll und das Recycling von Naturabfällen, beispielsweise die Verwendung von Gemüseabfällen als Gülle, mag unwichtig erscheinen, aber auf lange Sicht bleiben die Vorteile für alle sichtbar.

Maschinen, die in der Vergangenheit viele giftige Dämpfe in die Atmosphäre abgaben, wie Autos, Produktionsstätten und Fabriken sowie Bergbaumaschinen, wurden heutzutage so modifiziert, dass Kraftstoff verwendet wird, der keine schädlichen Gase in die Atmosphäre abgibt. Durch die Entdeckung besserer Wege zur Herstellung von Kraftstoff wie bei der Zuckerrohrverarbeitung wurden die schädlichen Auswirkungen umweltschädlicher Gase erheblich reduziert. Durch den Einsatz effizienterer Energiesysteme und Entsorgungsmittel schützt die Technologie die Umwelt. Kontinuierliche wissenschaftliche Forschung und Untersuchung der zahlreichen Umweltgefahren schaffen immer wieder ein Bewusstsein dafür, was richtig und falsch ist, was vermieden oder mehr getan werden sollte, um die Umwelt zu schützen.

Die Verwendung von Sonnenkollektoren zur Nutzung der Sonnenenergie sowie die Anwendung von Wärme- und Windenergie haben den notwendigen Anreiz und die Alternative zur übermäßigen Verwendung von Öl und Erdöl als Hauptbrennstoffquelle geschaffen, was zu einer besseren Nutzung der natürlichen Energie geführt hat Ressourcen und die Reduzierung der Luftverschmutzung durch giftige Dämpfe. Aus diesen wenigen ausführlichen Beispielen geht hervor, wie Wissenschaft und Technologie die Umwelt schützen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein